Transparenz und Kommunikation ist viel wert

Veröffentlicht am 22. September 2007 um 00:23 Uhr

Viele der so genannten Web 2.0 Dienste erlauben Ihren Benutzern zwar eine freie Nutzung der Services, aber ob die Stimmung der Mitglieder wahr genommen oder sogar ernst genommen wird ist fraglich. Ipernity setzt auf Kommunikation und nimmt die Basis wahr.

Kommuniziert mit uns

Der Blog von Ipernity.com | Screenshot: 21.09.2007Dass Medien-Portal ipernity.com führt einen ausgezeichneten Blog, auf dem es seine Mitglieder und Nicht-Mitglieder über aktuelle Entwicklungen informiert.

Nachdem flickr.com seine Pforten für ernstzunehmende deutsche Mitglieder quasi geschlossen hat, sind viele alte flickr-Nutzer zu ipernity gewechselt. Leider vermisste man hier die beliebten Gruppen, in denen Gleichgesinnte ihre Bilder veröffentlichen konnten. Ipernity reagierte auf diese Wünsche sofort und begann eine Gruppenfunktion zu integrieren. Diese wurde diese Woche endlich ein geführt. Leider durfte man als normales, also nicht zahlendes Mitglied nur maximal 10 Gruppen beitreten. Aber heute kam, auf Grund von vielen Mitgliederprotesten ein weiterer Post auf dem Blog, der erklärt, dass das Limit von 10 auf 100 erhöht wurde. Wenn das mal keine Basisdemokratie ist…

Einfach mal auf dem Laufenden halten

Was bei der Führung des Blogs auffällt ist, dass auch kommuniziert wird, dass es eigentlich nichts zu kommunizieren gibt. Ipernity hält seine “Kunden” immer auf dem Laufende, was gerade geplant ist und entwickelt wird. Auch über anstehende Wartungsarbeiten wird im Vorfeld immer berichtet, so dass man sich auf die Ausfälle einstellen kann.

Von mir aus gibt es an dieser Stelle ein großes Lob an ipernity.com.

Wollen wir mal hoffen, dass das sich an dem Verhalten der Macher von ipernity so schnell nichts ändert. :)

1 Kommentar | Kategorien: Allgemein | Medien | Web 2.0

Umstellung auf Feedburner

Veröffentlicht am 21. September 2007 um 23:00 Uhr

Wahsinnig viele Leser… Oder liegt es daran, dass ich gerade erst auf Feedburner umgestiegen bin ;)An alle Abonnenten des Feeds (was ja nicht sooo viele sind, wie der Screenshot beweist ;) ):

Sorry, dass ihr heute nochmal alle Artikel über Euren Feedreader bekommen habt, aber ich habe heute den Service des Feeds auf feedburner.com umgestellt, so dass ich eine bessere Statistik über meine feeds erhalte.

0 Kommentare | Kategorien: Allgemein | Web 2.0

Mein erster Podcast… aber nicht hier im blog…

Veröffentlicht am 20. September 2007 um 13:11 Uhr

Abenteuerliches Setup für ein Telefoninterview.Tja es ist soweit, nun habe ich meinen ersten Podcast produziert. Er ist aber nicht hier zu hören, sondern auf “housetunez.de – Dein Blog für elektronische Musik“. Auch wenn meine Setup gerade für das Interview etwas abenteuerlich anzusehen ist, hat es dennoch funktioniert.

Das Ganze ist natürlich auf Basis freier Software entstanden um genauer zu sein auf einem Kubuntu feisty mit ubuntustudio-Quellen und als Programme habe ich folgende genutzt:

  • audacity – einmal wurden damit die einzelnen Stücke aufgenommen und zum Anderen die Bearbeitung vorgenommen
  • ardour2 – Arrangement der einzelnen Stücke, der Jingle und Trailer
  • lmms – Erstellung des Jingles und der Hintergrundmusik
  • soundkonverter – Konvertierung von WAV in mp3 inkl. replayGain
  • easytag / amarok – Tag- und Metadatenbearbeitung

Fragen zur Technik beantworte ich gerne, ihr braucht sie nur zu stellen :)

2 Kommentare | Kategorien: Medien | Web 2.0

Vergesst doch endlich das iPhone…

Veröffentlicht am 19. September 2007 um 17:35 Uhr

Das iPhone ist doch nun wirklich Schnee von gestern! Auch wenn es noch gar nicht in Deutschland zu haben ist und doch schon bei dem Einen oder Anderen auf dem Wunschzettel steht , haben andere Entwickler nicht geschlafen und präsentieren ein Gadget, welches wirklich in unsere Zeit passt. ;)



UFO Mobile Transformer – video powered by Metacafe

Kommentare funktionieren wieder…

Veröffentlicht am um 11:00 Uhr

Jetzt sollte wieder alles funktionieren…Tja, irgendwie scheint mir beim Erstellen dieses Templates die CAPTCHA-Abfrage durch die Lappen gerutscht zu sein und somit gab es in letzter Zeit auch keine Kommentare auf meine Artikel.

Aufmerksam bin ich darauf geworden, als Eddy im LUGN Forum darüber berichtete. Ich hoffe, dass die Funktionen des blogs nun wieder alle so rennen, wie sie sollen.

Ich möchte mich hier nochmal für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen und hoffe nun wieder auf eine rege Beteiligung.

1 Kommentar | Kategorien: Allgemein | Web 2.0
This website uses a Hackadelic PlugIn, Hackadelic Sliding Notes 1.6.5.